RYC Expo 2013 - Stadt Aneignung Unverkäuflich Kollektiv

Reclaim your City Ausstellung 2013 - Stadt Aneignung Unverkäuflich Kollektiv

Samstag 14.Dezember. Ganz knapp vor Jahresende lud das RYC-Netzwerk doch noch zu seiner jährlichen Ausstellung ein (2010 im Neurotitan, 2011 in der Mehringdamm-Toilette, 2012 im Hamburger Gängeviertel)... Eine Halle nahe der Storkower Strasse in Berlin diente diesmal als Ort der Vereinigung unterschiedlicher stadtaneignerischer Praxen. Das Netzwerk mit seinem Schwerpunkt in der farblichen Gestaltung des öffentlichen Raums führte Siebdruck, Performance, Plakatkunst, Kiez-Initiativen, kollektive Kartierung, Notübernachtungs-Solidarität, moving Vokü und Antiwerbung für eine Nacht in einer interaktiven Ausstellung zusammen.

 

Das besetzte Haus in der großen Halle hostete eine Ausstellung zur Hausbesetzerbewegung, heutiger Stadtteilkämpfe und deren gemeinsamer Raumproduktion. Währenddessen malte Plakatief ein 18m2 Plakat für ihre Fassade am Görlitzer Bahnhof, das wenige Tage später dort auch angebracht wurde. Das Amt für Werbefreiheit sammelte weitere Unterstützung für ihre Forderung eines werbefreien Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg. Orangotango stellte für eine interaktive Kartierung Berlins die Frage „Wo reclaimt hier eigentlich wer die City?“. Auf Topfschlagzeichen bewegte sich der mobile Vokütresen in eine andere Ecke der Halle. Czentrifuga machte charity für die Notübernachtung von Unterdruck e.V.. Pappsatt hatte Poster gedruckt. Auf der Toilette klebten die legendären Ameisen von Stromausfall. Gogotrash performte wie wahnsinnig und Interbrigadas legte sich mit dem Hausmeister an. Das Dezentralkomitee: die Räuber.

 

Endlose Namensschreibübungen, der Berlin Kidz Film (der seine zweite Premiere an diesem Wochenende hatte), Vampo, Pferde, Roboter, Nackte, Besetzer, Hunde, Vögel, Krokodile, Tiger, Ikonen, Kotzende, Köpi-bleibt- Poster und venezolanische Hugos, bis zur Forderung nach der Legalisierung von Paranoia...

 

Für 2014 steht der zehnjährige Geburtstag von Reclaim Your City an und wir haben gehört, dass dieser in Koalition mit der Backjumps (die 20 wird) begangen wird. Für Ende August gibt es neben der Austellung die Vision für einen Kongress, der eine Woche lang Vorträge, Stadtführungen, Workshops und Interventionen in den urbanen Raum vereinigen soll. Ideen und Papers an expo@reclaimyourcity.net (PGP-Key hier)
Wir sind gespannt!

 

Danke an Toni G. und Luckycat für Fotos

PICTURES