Plakatief - 18m² of leftist activism

Wer in der U-Bahn-Linie 1 den Görlitzer Bahnhof in Richtung Kottbusser Tor passiert, kennt die Brandmauer an der Oranien-/Ecke Manteuffelstraße. Seit fast 20 Jahren hängen dort weithin sichtbar überdimensionale Wandbilder zu aktuellen linken Themen.

Das Plakatief-Kollektiv hat seinen Ursprung vor zehn Jahren, als es die Nachfolge einer Gruppe aus Plakatierer_innen antrat, die in den 90er Jahren die Brandmauer an der Manteuffelstraße in Berlin-Kreuzberg mit verschiedensten Polit-Plakaten beklebten. Bekannt wurde deren Arbeit unter anderem 1997 durch das umstrittene Landowsky-Plakat, das die Stadt Berlin mehrmals überpinseln ließ und eine Reihe von gerichtlichen Auseinandersetzungen zur Folge hatte.

Seit 2001 führen wir diese Arbeit weiter. Aus verschiedenen politischen Hintergründen kommend, haben wir in den letzten zehn Jahren Plakate zu aktuellen links-politischen Themen gemalt und geklebt. Dabei ist es uns wichtig, nicht nur unsere eigenen Plakatideen zu verwirklichen, sondern mit verschiedenen anderen politischen Gruppen zusammenzuarbeiten. Diese Kooperation sieht so aus, dass wir deren Ideen malerisch umsetzen, mit ihnen gemeinsam realisieren oder die von Gruppen gestalteten Plakate aufhängen.

Die Plakate hängen in der Regel zwischen sechs und acht Wochen und haben eine Größe von drei mal sechs Metern. Neue Plakatideen und Mitstreiter_innen sind immer willkommen.

Zum Jubiläum findest du auf den folgenden Seiten fast alle Plakate aus den letzten zehn Jahren Plakatief.

 

PICTURES