Czentrifuga goes WEST

Czentrifuga Kollektiv

CZENTRIFUGA GOES WEST
Siebdruck Installation




Zwitschermaschine, Potsdamer Str. 161, 10783 Berlin, U2 Bülowstraße - Tel: +49-30-588 54 365



Eröffnung: Sa 29.11.2014, 19 Uhr
Ausstellung: 30.11. – 07.12.2014 – Mi-So  15-19 Uhr
 
Die Spatzen zwitscherns schon von den Dächern:Nachdem das Czentrifuga-Siebdruckkollektiv erfolgreich den Osten Berlins gentrifiziert hat, übernehmen sie in einer Welt/Raumumgreifenden Installation nun auch den westlichen Teil der Stadt. Denn: “Ohne uns ist langweilig!” (Zitat Marc S.)

Czentrifuga ist ein Zusammenschluss von Künstlern, Musikern und Performern und eine Siebdruckwerkstatt. Es werden Kunstdrucke, Bucheditionen und Kostüme produziert, wir führen Projekte durch und bieten Siebdruck-, Kostüm- und Animationsworkshops an.
Das Czentrifuga Siebdruck-Kollektiv hat seine Wurzeln in Berlin Mitte, in einer ehemaligen Fleischerei.

2001-2008, 7 Jahre Fleischerei
das hieß: 2 mal wöchentlich offene Werkstatt, eigene und gemeinschaftliche Projekte, Ausstellungen und Aufträge, Tonstudio, soziales Engagement, enge Zusammenarbeit mit Unterdruck e.V., Kultur von der Straße. Ausstellungen und Zusammenarbeit mit MS Stubnitz, Frichez nou a la paix, NON GRATA und vielen mehr. Im Laden, der vor allem auch soziale Funktion hatte, wurden unsere Produkte gezeigt und verkauft. Nach erfolglosen Versuchen diesen Ort am Rosenthaler Platz zu erhalten, zogen wir im Herbst 2008 an den Mariannenplatz nach Kreuzberg.

Die Czentrifuga 2008-2010:
Von hier aus wurde 2009 das Erste Internationale Drucker- und Performer-Festival organisiert. Mit fast 50 Ausstellungen, dem Aufruf selbst Geld zu entwerfen und zu drucken, Performance-Tagen wurde eine neue Ebene erreicht.
Mit dem Ortswechsel an den Mariannenplatz entstanden neue Verbindungen zu Rauchhaus, Köpi und Bethanien und anderen subkulturellen Werkstätten. Der Schwerpunkt verlagerte sich auf kunstorientierte, internationale Nutzer der Infrastuktur, mit weniger Laufkundschaft.

2010 der nächste Umzug, ans Ostkreuz: Angefangen hat diese neue Phase mit der Schrumpfung zur Czentrifuga Czentrale und vielen Reisen im Zuge mehrerer Projektförderungen durch die EU im Rahmen des Programms Grundtvig, wobei ein zusätzliches, europäisches Netzwerk entstand.
Jetzt neu: Mit der Erweiterung der Werkstatt verlagern sich unsere Aktivitäten auf ein breiteres Spektrum. Neue sind Stine Ruine mit Ihrer Performancegruppe Gogotrash und eine Trickfilmwerkstatt.
In unserer kollektiven Struktur steht die Kunst gleichrangig mit gemeinsamen und sozialen Projekten, Kulturarbeit, Aufträgen und Workshops.
 
http://czentrifuga.soup.io/

 


http://www.zwitschermaschine-berlin.de
https://www.facebook.com/Zwitschermaschine

Interview mit Czentrifuga auf reclaimyourcity.net